alice austen

pic

echo : 1.58 — Vor län­ger­er Zeit ein­mal wollte ich ein Haus besuchen, das die Fotografin Alice Austen viele Jahre ihres Lebens bewohnte. Ich erin­nere mich, es war ein bit­terkalter Tag gewe­sen, Schnee bedeck­te Stat­en Island, und die Luft war so eisig, dass selb­st die Möwen nicht zu fliegen wün­scht­en. Ver­mut­lich deshalb, weil es so kalt gewe­sen war, blieb ich an der Rail­way Sta­tion Clifton im Zug, anstatt auszusteigen und ein paar Meter zu Fuß zu Austens Haus zu gehen. Ich fuhr weit­er bis nach Tot­tenville, wo der Zug eine halbe Stunde wartete, um dann dieselbe Strecke zurück­z­u­fahren. Ein Angestell­ter der Bah­nge­sellschaft dampfte wie eine Loko­mo­tive über den Bahn­steig von Wag­on zu Wag­on, er schlug Eis von den Trit­tbret­tern des Zuges. Als wir uns  wieder in Bewe­gung set­zten, ließ er sich auf eine Bank fall­en und schlief sofort ein. Auch auf meinem Rück­weg zum Fährschiffter­mi­nal stieg ich in Clifton nicht aus, es war noch immer stür­misch, und ich ver­gaß das Haus, das ich besichti­gen wollte, und Alice Austen, die tausende Fotografien Man­hat­tans zu ein­er Zeit ange­fer­tigt hat­te, da das Fotografieren noch Mut, Kraft und Aus­dauer erforderte. Gestern habe ich ein wenig Zeit auf der Suche nach ihr ver­bracht. Sie soll als einzige Frau der Insel Besitzerin eines Auto­mo­bils gewe­sen sein. Auf ein­er Fotografie ist ihre Lebens­ge­fährtin Gertrude Tate zu sehen, wie sie still hält. Die junge Frau sitzt auf ein­er Veran­da, die heute noch existieren soll, umgeben von Blu­men, ein­er Wild­nis so wild, dass sie die nahe Küste ver­birgt. Auf ein­er weit­eren Fotografie, die ich noch nicht kenne, soll Alice Austen an der­sel­ben Stelle im Alter von 26 Jahren zu sehen sein, auch sie sitzend, eine Selb­stauf­nahme, unter einem Strauß Blu­men ver­bor­gen ein Gum­miball gefüllt mit Luft, die sie mit­tels ein­er kräfti­gen Bewe­gung ihrer Hand durch einen Schlauch zu ihrer Kam­era gepresst haben musste, um die Lich­tauf­nahme auszulösen. Ein Geräusch vielle­icht, wie ein Atemzug möglicher­weise, oder ein Seufzen. — stop

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top