korallenbäume

pic

oli­mam­bo : 7.15 — Ver­gan­gene Nacht Fred Wes­ley im Traum. Wir fuhren auf ein­er Stat­en Island Fähre über die Upper Bay zu New York. Ich glaube, es war die Samuel I. New­house gewe­sen. Fred Wes­ley bot einen merk­würdi­gen Anblick. Seine Ohren waren von dem Mate­r­i­al ein­er Posaune, auch unter der Haut sein­er Stirn und sein­er Wan­gen schim­merte es bere­its met­allen. Er schlief so fest, dass ich ihn nicht weck­en kon­nte. Papageien flat­terten auf dem Schiffs­deck herum. Sie stürzten auf jeden der Reisenden los, sobald er sich erheben wollte. Ein älter­er Mann und ein Junge saßen gle­ich gegenüber. Der Mann, vielle­icht der Groß­vater des Jun­gen, ritzte Schriftze­ichen mit einem Mess­er in das Holz ein­er Sitzbank. Draußen über dem Meer, Däm­merung. Ein Kanonen­boot der US Coast Guard begleit­ete das Schiff. Ich spürte, dass aus meinem Hals Kiemen gewach­sen waren, Koral­len­bäume. Ein vielschichtiges Pfeifen war zu hören gewe­sen, indem ich atmete. Davon wachte ich auf. stop. Nichts weit­er. — stop

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top