PRÄPARIERSAAL : verwandlung

pic

alpha : 1.55 – Mein Tonband­gerät wird viel­leicht bald aufhören zu exis­tieren. Ein Knis­tern ist zu vernehmen, sobald sich die Motoren der Maschine in Bewe­gung setzen. Wenn ich sie schüt­tele, scheint etwas in ihr herum­zu­fallen, weshalb ich sie in dieser Nacht öffnen werde, um nach­zu­sehen, ob ich etwas tun kann, um ihren Verfall aufzu­halten. Es ist jetzt 1 Uhr 32 Minuten. Noch drehen sich die Räder der Maschine. Gerade eben erzählte Yolande aus Kamerun von ihrer Erfah­rung der Verwand­lung in der Umge­bung anato­mi­scher Arbeit : > Ich habe schon am ersten Abend gespürt, dass sich in meinem Leben etwas verän­dern würde. Ich kann mich, wie ich schon sagte, nicht sehr gut an meinen ersten Tag im Präpa­rier­saal­saal erin­nern. Als ich nachts vor dem Spiegel stand, waren meine Augen gerötet. Das machte mir Sorgen. Ich konnte nicht einschlafen und darum bin ich im Zimmer auf und abge­laufen. Und plötz­lich hatte ich ein ganz starkes Gefühl von Leben­dig­sein in mir. Ich hatte das Gefühl, dass diese alltäg­li­chen, kleinen Schwie­rig­keiten unter Menschen, unbe­deu­tend sind. Alles völlig unwichtig. Ich habe dann sehr gut geschlafen. – Wenn ich von meiner Erfah­rung des Präpa­rier­kurses erzähle, reagieren die Menschen mit respekt­vollem Staunen. Ihre Augen werden groß und immer größer, je mehr sie erfahren. Sie meinen sehr häufig, dass sie das selbst niemals aushalten würden. Dann erzähle ich gern von meinen Freunden am Tisch. Ich habe als sehr wert­voll empfunden, in einem Team arbeiten zu können. Wir machten dieselben Erfah­rungen und hatten ein gemein­sames Ziel: das Erlernen der Struk­turen des mensch­li­chen Körpers. Außerdem fand ich sehr ange­nehm mit den Händen arbeiten zu können, ich konnte die Materie anfassen, Muskeln und Nerven und Blut­ge­fäße. Wir waren alle weiß gekleidet, viel­leicht fühlten wir uns deshalb wie in einer anderen Haut. In dem Moment, da ich meinen weißen Kittel anzog und meine Hand­schuhe, hatte ich das Gefühl mich zu verwan­deln. Auch dann, wenn ich mir nur ausmalte, wie ich meine Hand­schuhe über­streifte, verwan­delte ich mich auf der Stelle. – stop

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top