ai : VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE

aihead2

MENSCH IN GEFAHR : “Der oman­is­che Schrift­steller und Blog­ger Muawiya al-Ruwahi wurde in ein Gefäng­nis in Abu Dhabi ver­legt. Sein Gerichtsver­fahren soll dort am 14. Sep­tem­ber vor der Staatssicher­heit­skam­mer des Ober­sten Bun­des­gerichts beginnen./ Der 31-jährige oman­is­che Schrift­steller und Blog­ger Muawiya al-Ruwahi (auch al-Rawahi) wurde Ende Mai in das al-Wath­ba-Gefäng­nis in Abu Dhabi ver­legt. Sein Fall wurde an die Staatssicher­heit­skam­mer des Ober­sten Bun­des­gerichts ver­wiesen. Am 14. Sep­tem­ber soll sein Ver­fahren begin­nen. Die Anklagepunk­te sind eben­so wenig bekan­nt wie die konkreten Gründe für seine Fes­t­nahme und das Ver­fahren. / Laut der Face­book-Seite seines Vaters erhielt Muawiya al-Ruwahi, der an ein­er bipo­laren Störung lei­det, am 11. Juni Besuch von oman­is­chen Diplomat_innen sowie dem Staat­san­walt. Die Diplomat_innen kon­nten alleine mit ihm sprechen. Seit sein­er Fes­t­nahme am 23. Feb­ru­ar 2015, als er aus Oman in die Vere­inigten Ara­bis­chen Emi­rate (VAE) ein­reisen wollte, durfte er mehrere Male mit sein­er Fam­i­lie tele­fonieren. Den ersten Anruf tätigte er einen Monat nach sein­er Fes­t­nahme. Dabei bat er seine Fam­i­lie darum, einen Rechts­bei­s­tand für ihn zu benen­nen. Muawiya al-Ruwahi erzählte sein­er Fam­i­lie, dass er regelmäßig seine Medika­mente erhal­ten hat­te und dass die Behör­den der VAE von sein­er psy­chis­chen Erkrankung wussten. Seine Kranke­nak­te, die vom Sul­tan-Qabus-Uni­ver­sität­sklinikum aus­gestellt wurde, wurde an die Behör­den der VAE weit­ergeleit­et. Die Mut­ter von Muawiya al-Ruwahi durfte ihn am 18. Juni für eine halbe Stunde im Gefäng­nis besuchen. Am gle­ichen Tag durfte er außer­dem zehn Minuten mit seinem Vater in Oman tele­fonieren. Zwei Tage später wandte sich seine Mut­ter an die Behör­den des al-Wath­ba-Gefäng­niss­es, um sicherzustellen, dass ihr Sohn regelmäßig seine Medika­mente erhal­ten würde. — Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen sowie emp­foh­lene schriftliche Aktio­nen, möglichst unverzüglich und nicht über den 31. August 2015 hin­aus, unter »> ai : urgent action

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top