coco chanel

pic

1.18 – Einmal, in den Monaten der Vogel­grippe, kam mir bei klei­neren Turbu­lenzen im Gang eines Flug­zeuges eine uralte Lady entgegen, deren Gesicht­züge mich sofort an Coco Chanel erin­nerten. Sie war von zier­li­cher Gestalt, trug einen dunklen Mantel, sport­liche Schuhe und machte Schritte wie ein Matrose auf hoher See. Vor allem ihr schloh­weißes Haar und ihr äußerst willens­starker Blick sind nah geblieben, auch ihr hellrot geschminkter Mund, der mindes­tens achtzig Jahre alt gewesen sein musste, und doch beinahe wirkte wie der Mund einer jungen Frau. Eines Abends, während ich einer Nach­rich­ten­sen­dung folgte, erin­nerte ich mich an diese selt­same Frau, und ich stellte mir vor, wie sie aus der dritten Etage eines Miets­hauses in den Keller steigt, um ein Roll­wä­gel­chen zu suchen, das sie dort – für immer - abge­stellt hatte, nachdem sie beim Einkaufen um ein Haar gestürzt war. Es ist also früher Morgen, es ist Winter und noch dunkel, als die alte Dame das Haus verlässt. Ich sehe sie mit vorsich­tigen Schritten in ihrem dunklen Mantel und Winter­stie­feln über die Straße gehen. An der ersten Ampel biegt sie nach links ab, über­quert einen Platz, folgt einer weiteren schmalen Straße, jetzt ist sie vor einem Super­markt ange­kommen. Sie stellt ihr Roll­wä­gel­chen in der Nähe der Kasse ab, geht in die Geträn­ke­ab­tei­lung und nimmt eine Flasche Wasser aus dem Regal. Sie trägt die Flasche zu ihrem Wägel­chen, kehrt zurück, nimmt sich die nächste Wasser­fla­sche aus dem Regal und so geht das fort, bis das Wägel­chen gut gefüllt ist und ein wenig pfeift, wie es auf dem Heimweg über die Straße gezogen wird. – Jetzt ist die alte Frau vor der Tür ihres Hauses ange­kommen. – Jetzt stellt sie das Wägel­chen neben die Treppe, die zur Haus­türe führt. – Jetzt ist sie mit einer der Flaschen im Haus verschwunden. – Zehn Minuten vergehen. Dann erscheint sie wieder auf der Straße. Sie hat ihren Mantel ausge­zogen, trägt eine graue Jacke und Sport­schuhe. Kurz, für zwei oder drei Sekunden, hält sie sich am Geländer der Treppe fest.

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top