ein beamter unterirdischer musikabspielgeräte

9

nord­pol : 0.25 — Als der Beamte, der für das Fried­hof­swe­sen zuständig ist, wink­end eine Wiese über­querte, stand ich mit einem Gärt­ner unter ein­er blat­t­losen Ulme. Der Mann rauchte ein Zigar­il­lo. Später Nach­mit­tag. Flügeltiere, gold­en­far­bene Gespen­ster, flat­terten in der Luft herum. Ich hat­te ger­ade die Frage gestellt, ob der Baum, unter dem wir warteten, noch am Leben sei, als uns der Beamte erre­ichte. Er war etwas außer Atem und lachte, weil ich ein altes Eisenkreuz in meinen Hän­den drehte. Er sagte sofort, dass dieses Kreuz an Ort und Stelle denkbar sei. Das kön­nen sie hier auf­stellen! Also waren wir sehr zufrieden alle, wir hat­ten in gemein­samer Gegen­wart kaum dreifach geat­met und schon kon­nten wir wieder auseinan­derge­hen, wenn da nicht jen­er Baum gewe­sen wäre ohne Blät­ter, weswe­gen wir über das Wet­ter zu sprechen began­nen, über Win­tertage, die keine mehr sind. Und über Som­merzeit­en, die den Herb­stzeit­en von Jahr zu Jahr ähn­lich­er zu wer­den scheinen. Ein Eich­hörnchen tollte über ein Grab in unser­er Nähe, grub sich in die Erde, Steine flo­gen durch die Luft. Vielle­icht weil sich das kleine Tier gut sicht­bar in die Tiefe vora­nar­beit­ete, hat­te ich die Idee, meine Vorstel­lung unterirdis­ch­er Musik vorzu­tra­gen, die ich vor Monat­en bere­its ein­mal notierte. Und so erzählte ich, wie ich geschrieben hat­te, dass näm­lich auf mein­er let­zten Ruh­estätte ein­mal ein Win­drad stehn kön­nte. Das Rad würde, in dem es sich drehte, Strom erzeu­gen. Mit­tels eines Kabels würde dieser Strom zu ein­er Bat­terie unter die Erde geführt. Sobald nun durch kräftige Winde aus­re­ichende Men­gen von Strom gesam­melt sein wer­den, würde sich ein Musik­ab­spiel­gerät in Bewe­gung set­zen, um etwas Char­lie Park­er oder Ben­ny Good­man zu spie­len. Eine reizende Vorstel­lung, sagte ich, eine Über­legung, die mich seit dem ver­gan­genen April täglich begleit­et. Und wie nun der Fried­hof­s­gärt­ner anf­ing zu lachen, ein Lachen, das wärmte, und wie aus dem Beamten der kleinen Stadt, ein Beamter für unterirdis­che Musik zu wer­den begann. — stop

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top