lippenstille seidenherz

2

delta : 7.28 – Es gebe, notiert René Char in seiner Gedicht­samm­lung Lob einer Verdäch­tigen, nur zwei Umgangs­arten mit dem Leben: entweder man träume es oder man erfülle es. In beiden Fällen sei man rich­tungslos unter dem Sturz des Tages, und grob behan­delt, Seiden­herz mit Herz ohne Sturm­glocke. – Bald einmal zwei oder drei Tage schweigen, um den Kopf­stimmen stummer Menschen nach­zu­spüren. Könnte mich kurz vor Beginn des Silen­tiums verab­schieden von Freunden: Bin tele­fo­nisch nicht erreichbar! Oder einen Block besorgen, Fragen zu verzeichnen, sagen wir so: Führen sie in ihrem Sorti­ment Hörge­räte für Engel­wesen finger­groß? Eine Kärt­chen­samm­lung zu erwar­tender Wieder­ho­lungs­sätze weiterhin: Habe vorüber­ge­hend mein Tonver­mögen verloren! – Dass einer, der nach einer trau­ma­ti­schen Erfah­rung ohne Stimme ist, in drin­genden Fällen kopf­seits zu brüllen beginnt, dass er in der Lippen­stille mit den Ohren noch nach geringsten Spuren eines Geräu­sches sucht.
ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top