london tube

9

echo : 6.50 – In einem Tunnel des Londoner U-Bahn­sys­tems kauerten Menschen auf dem Boden. Kaum Licht, eine düstere Szene, die ein unbe­kannter Foto­graf aufge­nommen hatte irgend­wann Anfang der 40er Jahre. Bretter waren über U-Bahn­ge­leise gelegt. In dieser Weise entstanden unter der Stadt Flächen, die Menschen begehen, auf welchen sie sitzen oder liegen konnten. Auch Kinder waren zu sehen, sie trugen Röcke, Schul­uni­form­ja­cken und sehr kleine Schuhe. Auf einem Schau­kel­pferd saß ein Junge, der schon älter gewesen war. Er bewegte sich viel­leicht in dem Moment der Aufnahme, weshalb er etwas unscharf wieder­ge­geben wurde. In seiner unmit­tel­baren Nähe lehnte eine junge Frau mit dem Rücken zur Wand, sie las in einem Buch oder war einge­schlafen. Ich erin­nere mich, dass ich die Foto­grafie, die ich aus einer Zeitung geschnitten hatte, einmal mit einer Lupe betrach­tete. Irgend­wann hatte ich sie vergessen. Gestern Abend nun kehrte sie aus meinem Gedächtnis zurück. – Neun Uhr in Luhansk, Ukraine. Zehn Uhr in Mossul, Irak. stop

polaroidtimessquare

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top