yanuk : cucurrucu!

pic

tango

~ : yanuk le
to : louis
subject : RAIN
date : oct 23 08 6.52 p.m.

Lieber Mr. Louis, froh bin ich, lesen zu dürfen, dass Du wieder Schlaf finden kannst. 38 Tage mit je nur ein oder zwei Stunden der Ruhe, das ist eine lange Zeit. Du musst wohl bald Gespenster gesehen haben, ja, das nehme ich an, Geister oder solche Wesen, die eigent­lich nicht für Dich anwe­send sind. Ich kann nach­fühlen, wie schwer diese Tage für Dich gewesen sein müssen. Auch ich schlafe nicht gut zur Zeit. Seit acht Tagen Regen ohne Unter­bre­chung. Verlasse kaum das Zelt, ständig Geräu­sche des Wassers. Kühl ist es geworden auf Höhe 286. Ich habe alles so weit vorbe­reitet, dass ich unver­züg­lich weiter klet­tern kann, sobald der Regen nach­ge­lassen haben wird. Vor zwei Tagen hatte ich einen Versuch gewagt und mich auf den Weg gemacht. Aber der Stamm meines Baumes und alle Gewächse, die ich übli­cher­weise nütze, um mich fest­zu­halten, sind so feucht, als seien sie Unter­was­ser­pflanzen. Wundere mich, dass ich Deine Nach­richt über­haupt empfangen konnte. Viel­leicht könn­test Du mir etwas Lite­ratur über­mit­teln. Wäre das möglich? Solange ich nichts zu lesen habe, vertreibe ich mir die Zeit mit der Rettung von Ameisen. Schwimmt eine an meinem Zelt vorbei, biete ich ein Stöck­chen an oder ein Blatt und fische sie aus den Sturz­bä­chen heraus. Sie sind alle sehr ähnlich in der Art und Weise, wie sie sich trocknen. Zunächst streifen sie sich das Wasser von den Augen, dann bebt ihr Hinter­leib, eine unglaub­lich schnelle Bewe­gung. Kaum zufrieden, laufen sie im Zelt herum und kämpfen gegen weitere zufrie­dene Artge­nossen. Ja, jeder kämpft hier gegen jeden, als hätten sie alle unter der Erfah­rung des Wassers ihr Gedächtnis verloren. – Cucur­rucu! Yanuk

einge­fangen
20.58 UTC
1680 Zeichen

yanuk to louis »

ping

TwitterGoogle+Facebook

ping

ping

Kommentar verfassen

ping