bumerangkäfer no 2

9

echo : 3.01 — Heute Nacht erlebte ich ein lustiges Déjà-vu. Das war unge­fähr so gewe­sen, dass ich in dem Moment des Déjà-vus ger­ade bei geöffneten Fen­stern Schiffe beobachtete, die auf meinem Bild­schirm durch einen weit ent­fer­n­ten Hafen pen­del­ten in echter Zeit. Es war kurz nach zwei Uhr, da lan­dete ein Marienkäfer auf mein­er linken Wange. Ich kon­nte mich, wie schon im ver­gan­genen Jahr, nicht entschei­den, ob das vielle­icht ein Zufall gewe­sen war. Indem ich das rechte Auge schloss, aber mit dem linken Auge soweit wie möglich nach unten sah, kon­nte ich die hal­bkugelför­mige Wöl­bung seines Rück­ens erken­nen. Und ich spürte eine leichte Bewe­gung, der Käfer schien mich zu betas­ten. Natür­lich über­legte ich sofort, ob es sich bei diesem Käfer nicht um ein fer­nges­teuertes Wesen han­deln kön­nte, das mich besuchte, um Proben von mein­er Kör­per­ober­fläche aufzunehmen. Nach eini­gen Minuten verän­derte der Käfer seine Posi­tion, er ging zu Fuß, klet­terte an mir herab, saß für einige Minuten an meinem Hals, dort kon­nte ich ihn wed­er sehen noch spüren, um kurze Zeit später auf meinem Hemd zu erscheinen, wo er sich sehr wohlge­fühlt haben mochte, weil er dort eine gute Stunde sein­er Leben­szeit ver­brachte. Vielle­icht hat­te der Käfer geschlafen, oder sich von Stra­pazen erholt, die mir unbekan­nt. In diesem Moment nun, da ich meinen Text notiere, sitzt der in Wörtern ver­merk­te Käfer am linken unteren Rand des Bild­schirmes mein­er Schreib­mas­chine. Er presst sich fest an das Gehäuse. Weit­ere Käfer sitzen an den Wän­den, es sind ein gutes Dutzend, auch Käfer mit gelbem Gehäuse sind darunter. Gestern habe ich beobachtet, dass gelb­far­bene Käfer mit vierundzwanzig Punk­ten, wenn ich sie behut­sam in eine mein­er Hände set­ze und in die Dunkel­heit werfe, sofort wieder zurück­kom­men. Man kön­nte sagen, dass es sich bei dieser Art um Bumerangkäfer han­deln kön­nte. In diesem Jahr tra­gen sie Streifen. — stop
ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top