winterherz

2

alpha : 6.52 – Nehmen wir einmal an, es exis­tierten Menschen, die je über ein schla­gendes, also ein aktives Herz verfügen, und außerdem über ein wartendes Herz, das ganz still im Brust­korb liegt, klein, gefaltet, ein Alters­herz oder ein Winter­herz. Von dieser Vorstel­lung wollte ich in der vergan­genen Nacht einem kleinen Mann irani­scher Herkunft erzählen. Aber kaum hatte ich Luft geholt und meinen ersten Satz zu Ende gespro­chen, begann der kleine Mann seiner­seits eine Geschichte zu erzählen. Er sagte, er habe Merk­wür­diges erlebt, das Fest­netz­te­lefon seiner Wohnung sei gestört gewesen, er habe deshalb die Tele­fon­ge­sell­schaft über sein Mobil­te­lefon ange­rufen. Eine weib­liche Stimme habe sich bald gemeldet, die sich sehr freund­lich mit ihm unter­halten habe in der Art und Weise, dass sie Fragen stellte. Sie fragte zum Beispiel: Könnten Sie bitte Ihr Problem genau beschreiben. Oder sie erkun­digte sich, ob seine Inter­net­ver­bin­dung noch funk­tio­nieren würde, ob sein Telefon über ausrei­chende Strom­ver­sor­gung verfüge, wie lange Zeit er in etwa nicht mit seinem Telefon tele­fo­niert habe. Das Gespräch dauerte, so erzählte der kleine Mann, einige Minuten, bis er bemerkte, dass tatsäch­lich eine Maschi­nen­stimme zu ihm sprach. Weitere drei Minuten verstri­chen, dann habe er sich vorsichtig erkun­digt, ob er mit einem mensch­li­chen Wesen der Tele­fon­zen­trale verbunden werden könnte. In diesem Moment brach das Programm die Unter­hal­tung ab. Es wurde still am Telefon, keine Fragen, keine Antworten, kurz darauf war ein Pfeifen zu hören. Und das soll nun einer am frühen Morgen noch verstehen. Der Himmel leicht bewölkt. – stop

melly

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top