winterherz

2

alpha : 6.52 — Nehmen wir ein­mal an, es existierten Men­schen, die je über ein schla­gen­des, also ein aktives Herz ver­fü­gen, und außer­dem über ein wartendes Herz, das ganz still im Brustko­rb liegt, klein, gefal­tet, ein Alter­sh­erz oder ein Win­ter­herz. Von dieser Vorstel­lung wollte ich in der ver­gan­genen Nacht einem kleinen Mann iranis­ch­er Herkun­ft erzählen. Aber kaum hat­te ich Luft geholt und meinen ersten Satz zu Ende gesprochen, begann der kleine Mann sein­er­seits eine Geschichte zu erzählen. Er sagte, er habe Merk­würdi­ges erlebt, das Fes­t­net­ztele­fon sein­er Woh­nung sei gestört gewe­sen, er habe deshalb die Tele­fonge­sellschaft über sein Mobil­tele­fon angerufen. Eine weib­liche Stimme habe sich bald gemeldet, die sich sehr fre­undlich mit ihm unter­hal­ten habe in der Art und Weise, dass sie Fra­gen stellte. Sie fragte zum Beispiel: Kön­nten Sie bitte Ihr Prob­lem genau beschreiben. Oder sie erkundigte sich, ob seine Inter­netverbindung noch funk­tion­ieren würde, ob sein Tele­fon über aus­re­ichende Stromver­sorgung ver­füge, wie lange Zeit er in etwa nicht mit seinem Tele­fon tele­foniert habe. Das Gespräch dauerte, so erzählte der kleine Mann, einige Minuten, bis er bemerk­te, dass tat­säch­lich eine Maschi­nen­stimme zu ihm sprach. Weit­ere drei Minuten ver­strichen, dann habe er sich vor­sichtig erkundigt, ob er mit einem men­schlichen Wesen der Tele­fonzen­trale ver­bun­den wer­den kön­nte. In diesem Moment brach das Pro­gramm die Unter­hal­tung ab. Es wurde still am Tele­fon, keine Fra­gen, keine Antworten, kurz darauf war ein Pfeifen zu hören. Und das soll nun ein­er am frühen Mor­gen noch ver­ste­hen. Der Him­mel leicht bewölkt. — stop

melly

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top