ai : RUSSISCHE FÖDERATION

aihead2

MENSCH IN GEFAHR : “Der Spre­cher des tsche­tsche­ni­schen Parla­ments hat am 6. Januar seinen Insta­gram-Account benutzt, um den bekannten Jour­na­listen Grigory Shvedov zu bedrohen. Grigory Shvedov ist der Chef­re­dak­teur des Kauka­si­schen Knotens, einer unab­hän­gigen Website, die über die Lage im Kaukasus berichtet. / Grigory Shvedov ist der Mitbe­gründer und Chef­re­dak­teur der Webseite Kauka­si­scher Knoten, einer der seriö­sesten Nach­rich­ten­quellen zur kauka­si­schen Region. Das Medi­en­un­ter­nehmen und dessen Ange­stellte erhalten regel­mäßig Drohungen und werden im Zusam­men­hang mit ihrer Arbeit schi­ka­niert und tätlich ange­griffen, insbe­son­dere weil sie über die Menschen­rechts­si­tua­tion im Nord­kau­kasus und über Tsche­tsche­nien berichten. / Am 6. Januar rich­tete Magomed Daudov, der Spre­cher des tsche­tsche­ni­schen Parla­ments und einer der mäch­tigsten tsche­tsche­ni­schen Beamten, eine kaum kaschierte Drohung gegen Grigory Shvedov. Magomed Daudov veröf­fent­lichte auf seinem Insta­gram-Konto das Bild eines Hundes mit einem Knoten in der Zunge, das den Unter­titel trug: “Kauka­si­scher Knoten?” In der Bild­un­ter­schrift bezeich­nete er den Hund als “Shved” und sagt, dass er “statt nütz­liche Arbeit zu tun, an Kämpfen zwischen Hunden anderer Rassen teil­nehme”, und eine “beson­dere Schwäche für den kauka­si­schen Schä­fer­hund hat”. Er schlug vor, dass “Shveds” Zunge auf eine normale Größe zurück­ge­schnitten und seine Zähne gezogen werden sollen. Magomed Daudov ist ein enger Mitar­beiter des Präsi­denten von Tsche­tsche­nien Ramzan Kadyrov. Der Pres­se­spre­cher der tsche­tsche­ni­schen Verwal­tung hat abge­stritten, dass der Post Drohungen beinhalte. / Journalist_innen, die über die Situa­tion in Tsche­tsche­nien berichten, werden häufig bedroht und einige wurden bereits getötet. So wurde Natalya Estemi­rova, die häufig Beiträge auf der Webseite Kauka­si­scher Knoten veröf­fent­lichte, im Juli 2009 in Tsche­tsche­nien entführt und ermordet. Anna Polit­kovs­kaya, die eben­falls über Tsche­tsche­nien berich­tete, wurde im Oktober 2006 vor ihrer Moskauer Wohnung erschossen.” – Hinter­grund­in­for­ma­tionen sowie empfoh­lene schrift­liche Aktionen, möglichst unver­züg­lich und nicht über den 20. Februar 2017 hinaus, unter > ai : urgent action

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top