louis an louis

pic

romeo : 6.55 – Du wirst Dich vielle­icht wun­dern, lieber Louis, weshalb ich für Dich notiere in dieser Weise auf eine Seite Papi­er von Heißluft­bal­lo­nen über der Stadt Turku, unter welchen in Kör­ben schlafende Men­schen wohnen. Ich erzählte Dir von ein­er schneeweißen Spinne mit acht hell­blauen Augen, die im Gefrier­fach Deines Kühlschranks wohnt. Erin­nerst Du Dich? Wie wir durch Istan­bul fahren im Win­ter im Wagen ein­er alten Straßen­bahn auf der Suche nach Mr. Pamuk. Wir sind allein im Wag­on, es ist schon spät, wir sitzen gle­ich hin­ter der Kabine des Fahrers und erzählen lau­thals von der Erfind­ung der Trompe­tenkäfer. Der Fahrer, ein älter­er Herr, nickt immerzu mit dem Kopf, und wir über­legen, ob er unsere Sprache vielle­icht ver­ste­hen kön­nte, also erzählen wir weit­er, wir erzählten von Vögeln ohne Füße, die niemals lan­den, von Tief­seeele­fan­ten, die den Atlantik in Her­den durch­streifen, und von der Sekunde da Mel­ly Cusaro, wohn­haft in Brook­lyn, an ihrem 10 Geburt­stag beschloss, Astro­nautin zu wer­den. Wenn Du diesen Brief lesen wirst, lieber Louis, wird 1 Jahr später sein. Ich habe diesen Brief vor genau 365 Tagen für Dich aufgeschrieben, ver­bun­den mit der Anweisung, ihn am 1. Dezem­ber 2015 an Dich zuzustellen. Im Text sind wesentliche Pass­wortk­erne für Deine Schreib­mas­chine enthal­ten, gut ver­steckt, Du wirst sie, sofern notwendig, wieder­erken­nen. Würdest Du bitte noch in dieser Stunde, da Du meinen oder Deinen Brief gele­sen haben wirst, Pass­wortk­erne mit neuen Phrasen und Geschicht­en verse­hen, einen weit­eren Brief notieren, zu senden an Louis im Auf­trag: Zuzustellen am 14. Dezem­ber des Jahres 2016. Sei her­zlich gegrüßt. Alles Gute! Dein Louis — stop
drohne16

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top