von eisbriefboten

9

nordpol : 6.33 — Ein Eisbrief­bote wartete gestern, es war ein Dienstag, vor meiner Wohnungs­türe im 22. Stock. Der Mann trug blaue Turn­schuhe der Marke Nike, kurze, helle Hosen und ein weißes Hemd, das viel zu groß gewesen war für seinen schmäch­tigen Körper. Er schwitzte, weil er die Treppe nehmen musste, da in meinem Haus keinerlei Aufzug exis­tiert, weshalb das Haus nicht sehr beliebt ist bei Gästen und Boten. Meis­tens biete ich den hart arbei­tenden Männern über die Funk­sprech­an­lage an, ihnen entgegen zu kommen. Ich sage: Treffen wir uns im 11. Stock in 10 Minuten! Gestern aber war ich sehr müde gewesen. Ich trank einen Kaffee, tele­fo­nierte mit einer Behörde, und wartete dann still in aller Ruhe bis der Mann bei mir oben unter dem Dach ange­kommen war. Es sind diese ersten Blicke, die ich nie vergesse. Der erschöpfte Bote öffnete seine Kühl­ta­sche und über­reichte mir einen weiteren eisge­kühlten weichen Behälter, in welchem sich nun unmit­telbar ein Brief von Eis befand, den ich zunächst in meinen Gefrier­schrank zu weiteren Eisbriefen und Eisbü­chern legte. Kurz darauf setzte ich mich ins Trep­pen­haus und hörte dem jungen Mann bei seinem Abstieg zu. Er war sehr schnell unter­wegs gewesen, er schien zu fliegen, stürzte im fünften oder sechsten Stock, Minuten lang war kein Laut zu hören, dann das Wimmern einer Ambu­lanz. Da saß ich längst in meiner Küche und las, was mir ein Freund notierte, wie er schrieb, mit großer Freude auf dem vergäng­lichsten Mate­rial, das ihm zur Verfü­gung stehe: Lieber Louis, dieser Brief ist geheim. Er wird sich auflösen, sobald oder bevor Du ihn gelesen haben wirst. Du musst Dich also beeilen oder den Brief immer wieder einmal in den Kühl­schrank zurück­legen oder ihn foto­gra­fieren, ehe er geschmolzen sein wird. Sei behutsam, mein Lieber. Lies bitte nicht an Tagen, da es warm ist in Deiner Wohnung unter dem Dach, es könnte sein, dass Du in schwüler Luft nicht schnell genug lesen kannst. Ich vermute, ich habe die Wörter an dieser Stelle bereits vergeb­lich geschrieben. Dein K. – stop
ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top