copernic

9

echo : 8.27 — Ich stelle mir vor an diesem wun­der­schö­nen Mor­gen unterm Regen­licht, ein­mal die Spuren eines Men­schen zu erfind­en, von dem nichts geblieben ist, als der Schat­ten sein­er Fra­gen an die Meta-Such­mas­chine COPERNIC auf einem Note­book, das ihn von Geburt an begleit­ete. Kön­nen Krokodile hören? Eine Spur fein­ster Bohrun­gen der Luft. – Während ich diese Zeilen notierte, ist mir aufge­fall­en, dass bis vor kurzem noch Men­schen existierten, die in der Elek­tro­sphäre nie eine Spur zeich­neten. Meine Lieblingstante zum Beispiel, ein wun­der­bares Geschöpf, das an Son­nta­gen immer oder an Mon­ta­gen zu Besuch gekom­men war. Wir nan­nten sie Wal­ly. Sie hat­te sehr weiche, rosige Haut und immerzu küh­le Hände und war von einem Bal­lon Laven­del­luft umhüllt. Da war Moos, ein moos­grünes Kleid, und da war ein spin­nen­sei­di­ges Haar­netz ( Warum? ), und eine rußige Stirn zur Win­terzeit, und das Rascheln der Papiertüten, das Lauchgemüse, das dort her­aus­ragte, und kleine Geschenke, die sie uns Kindern mit­brachte, — Match­box­au­tos, Füllfeder­hal­ter, Mal­büch­er -, und ihre Schenkel, auf denen ich turnte, der nasse, bit­tere Kuss, der niemals abgewen­det wer­den kon­nte. Eine Brille, nicht wahr, saß lock­er auf ihrer Nase, ein Gestell von Holz, darin runde Gläs­er, die ich gern mit meinen Fin­gern berührte. Irgend­wann ein­mal erzählte mir jemand, die Wal­ly sei 1919, als Räte ihre Heimat­stadt vertei­digten, im Kugel­hagel über die Münch­en­er Gol­lier­straße ger­obbt. Deshalb die Pis­tole in ihrer Tasche, deshalb das Feuer in ihren Augen. So alt ist sie jet­zt gewor­den, die Wal­ly, dass sie aufge­hört hat zu leben.

walli

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top