herr auf bahnsteig

pic

echo : 6.28 — Ein älter­er Herr abends spät auf dem Bahn­steig ein­er Met­ro­sta­tion. Der Mann ist offen­sichtlich glück­lich. Ger­ade noch, vor weni­gen Minuten, passierte er mit einem Kof­fer in der linken Hand eine Bild­schirmwand, las im langsamen Gehen einen Text, der eine halbe Minute zuvor dort erschien. Dieser Text, eine Mel­dung, berichtet von Forschungsergeb­nis­sen eines nor­damerikanis­chen Insti­tutes, man habe näm­lich her­aus­ge­fun­den, dass die Inten­sität der Gefüh­le mit dem wach­senden Alter eines Men­schen steigen würde, man könne sich mit 60 Jahren am Besten in eine andere Per­son hinein­ver­set­zen, gle­ich­wohl schwieri­gen Zeit­en etwas Gutes abgewin­nen. Wie er diesen Text nun liest, wird der alte Mann langsamer, hält schliesslich an, wen­det sich dem Licht des Bild­schirmes zu, set­zt den Kof­fer neben sich auf den Boden ab. Leicht nach vorne gebeugt ste­ht er da, ein Schat­ten, eine Sil­hou­ette, die sich auch dann nicht bewegt, als die Nachricht, die von der Natur, vom elek­trischen Wesen des alten Mannes per­sön­lich erzählt, ver­schwindet und stattdessen ein Wet­ter­bericht ( Eis und Schnee), eine Reiseempfehlung ( Ägypten ), sowie aktuelle Devisenkurse ( Dol­lar steigend ) erscheinen. Der alte Mann wartet, er wartet zwei oder drei Minuten, bis der Text, den er studierte, wiederkehrt. Weit­ere Minuten verge­hen, dann nimmt der alte Mann seinen Kof­fer vom Boden, dreht sich auf dem Absatz herum, sieht mich an, er lächelt und geht weit­er. Eine Frau nähert sich in diesem Moment, da ich notiere, dem Luftraum vor dem Bild­schirm. Sie trägt einen länglichen Edel­papp­kar­ton, in dem sich, ein­er Zeich­nung fol­gend, ein Wei­h­nachts­baum ( Tanne ) befind­en soll. Aber das ist schon eine ganz andere Geschichte. Guten Mor­gen!

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top