mauritius

pic

nord­pol

~ : louis
to : Mr. licht­en­berg
sub­ject : MAURITIUS

Mein lieber Licht­en­berg, wie uner­messlich meine Freude, seit ich weiß, dass Sie lesen, was ich notiere. Noch immer bin ich wie benom­men, sitze herum und über­lege, ob sich nun meine Schreib­welt möglicher­weise wesentlich verän­dern wird. Nicht leicht für einen kleinen Schrift­steller, wie ich ein­er bin, zu wis­sen, wer von oben her zusieht, ohne sofort alle Unbe­fan­gen­heit zu ver­lieren. Nehme an, Sie haben einen voll­ständi­gen Blick auf mich, auf meine Per­son, nicht nur auf Zeichen und Bilder. Ganz sich­er beobachteten Sie deshalb meinen Luft­sprung gestern kurz nach dem ich das Post­fach geöffnet hat­te. Ihr Brief, das wun­der­bar kräftige und raue Papi­er des Cou­verts, ein Stem­pel auf ein­er blauen Marke. Eine Mau­ri­tius, nicht wahr? Ich habe, nein, nein, ich habe sie nicht überse­hen und wenn ich mich nicht irre, aus­ge­sorgt mit Ihrer Hil­fe bis an mein Lebensende. Jet­zt frage ich mich natür­lich, schreiben Sie denn noch mit der Hand dort oben? Sitzen Sie auf Stühlen oder schweben sie herum und denken sich alles nur aus und sofort aufs Papi­er? Wird noch Nacht und Tag oder ist immerzu das richtige Licht, so wie Sie’s ger­ade brauchen? Ob sie mir wohl manch­mal zuhören, verze­ich­nen, was ich spreche, wenn ich träume? — Ihr Louis, mit her­zlich­er Freude!

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top