safranmantel

2

echo

~ : oe som
to : louis
sub­ject : SAFRANMANTEL
date : april 24 14 10.55 p.m.

Es war, lieber Louis, vor zwei Tagen gewe­sen, als Noe die Lek­türe der Meta­mor­pho­sen Ovids von ein­er Sekunde zur anderen Sekunde unter­brach. Er las noch fol­gende Sätze des 10. Buch­es: Durch die unendliche Luft, vom Safran­man­tel umhül­let, geht Hymenäus ein­her, zu dem kalten Gebi­et der Ciko­nen, wo ihn umson­st anfle­het der Ruf des melodis­chen Orpheus. Jen­er erscheint ihm zwar; doch nicht heil­jauchzende Worte bringt er, noch fröh­lichen Blick, noch Ahnun­gen glück­lich­er Zukun­ft. Selb­st die gehal­tene Fack­el erzis­cht in beträ­nen­dem Dampfe immer­dar und gewin­nt nicht einige Glut von Bewe­gung. Schreck­lich­er war der Erfolg, wie die Deu­tun­gen. Durch die Gefilde Schweifte die jüngst Ver­mählte, vom Schwarm der Najaden begleit­et, ach, und starb, an der Ferse ver­let­zt von dem Bisse der Nat­ter. Als zu dem Him­mel empor der rhodopeis­che Sänger lange die Gat­tin beweint, jet­zt auch zu ver­suchen die Schat­ten. — Plöt­zlich Stille, auch keine Atemgeräusche, Nacht. Marlen hat­te Dienst. Nach­dem sie, trotz mehrfach­er Ver­suche, keinen Kon­takt zu Noe aufnehmen kon­nte, weck­te sie uns. Wir lauscht­en gemein­sam in die Tiefe unge­fähr eine Stunde lang. Es war nichts Ungewöhn­lich­es um uns her zu bemerken, auch auf dem Radar kein Hin­weis auf Fis­chschwärme oder Wale, die Noe nahegekom­men sein kön­nten. Am frühen Mor­gen, Tauch­er Noe hat­te seine Lek­türe nicht wieder aufgenom­men, aber er atmete gle­ich­mäs­sig und hat­te getrunk­en, machte sich Bob auf den Weg in die Tiefe. Zwei Stun­den dauerte sein Abstieg, dann meldete er mit flüstern­der Stimme: Ein U-Boot in unser­er Nähe. Es scheint uns zu umkreisen, ein dun­kler Schat­ten, ein beein­druck­end großes Schiff. Ich habe mich Noe genähert. Er lachte mich an. Das U-Boot trägt kein­er­lei Hoheit­sze­ichen. Ein fein­er Strahl von Licht bewegt sich in unsere Rich­tung wie ein Fin­ger, ohne uns zu berühren. — stop. — Es ist Don­ner­stag gewor­den, später Abend. Bob befind­et sich noch immer in 800 Fuß Tiefe bei Noe. Auch das U — Boot kreist weit­er­hin unter uns. Vor ein­er Stunde nahm Noe seine Lek­türe wieder auf, unsichere Stimme, aber immer­hin eine Stimme, die liest. Wir sind froh darum. Der Him­mel über uns, ohne Wolken. Sterne. Prächtig. — Dein OE SOM

gesendet am
24.04.2014
2155 zeichen

oe som to louis »

ping

MELDUNGEN : OE SOM TO LOUIS / FIN

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top