zwergseerosen

pic

sier­ra : 6.38 — Vor Kurzem noch habe ich nicht gewusst, dass Lam­p­en­medusen bevorzugt Zwergseerosen zu sich nehmen. Eigentlich müsste ich sagen, dass Lam­p­en­medusen ihrer Auf­gabe der Lichterzeu­gung nur dann nachzukom­men in der Lage sind, wenn sie einige Gramm ein­er bes­timmten Zwergseerosen­gat­tung aufgenom­men haben. Diese Zwergseerosen nun sind wun­der­bare Wesen, die man mit bloßem men­schlichen Auge nicht wahrzunehmen ver­mag. Sobald sie aber häu­fig sind, also gehäuft, sagen wir zehn­tausend Zwergseerosen in näch­ster Nähe zueinan­der, sehen wir eine rötliche Wolke, die sich in der Form ein­er flachen Linse sehr wohl zu fühlen scheint. Unter einem Mikroskop betra­chtet sind an jed­er Zwergseerose wun­der­volle Blüten von rot­er Farbe zu erken­nen, die sich langsam um die eigene Achse drehen, weswe­gen Zwergseerosen durch das Wass­er wan­dernde Geschöpfe sind, schwebende, oder genauer, tauchende Blu­men. Sie sollen zart nach Hum­mer­fleisch schmeck­en, jedoch nicht genießbar sein, weil auch dann, wenn Men­schen sie verkosten, eben jene Men­schen in der Art der Lam­p­en­medusen zu leucht­en begin­nen, ihre Haut und ihre Haare, dann fall­en sie um und hören auf zu atmen. Ein­er, der das nicht glauben wollte, wurde gestern auf hoher See bestat­tet. Ein selt­samer Anblick, wie man berichtet, ein blaues Leucht­en mit Armen, Beinen und einem Kopf, das langsam in der Tiefe ver­schwand. — Es ist schon weit nach Mit­ter­nacht, also Nach­mit­tag gewor­den. Ich spaziere leise durch meine Woh­nung, weil ich nie­man­den weck­en möchte. Unter mir schlafen Men­schen. Das ist immer wieder eine selt­same Vorstel­lung, dass sie sehr nah sind, nur durch etwas Holz und Bast und Stein von mir getren­nt. Man kann in dieser Weise Jahre wohnen, ohne zu wis­sen, wen genau man atmen oder spazieren hört. Ein­er der Men­schen unter mir, scheint im Schlaf zu sprechen. Wenn er zu sprechen begin­nt, höre ich das Geräusch ein­er Tür, dann hört er auf zu sprechen. Für eine Weile ist es still. Es gibt viel zu erzählen im Schlaf. — stop

polaroidblumen

ping

ping

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

    • Liebe Iris, eine sehr genaue Beobach­tung. Ich freu mich! Ich kenne das Buch. Es ist eines der Büch­er, die ich gern ver­schenke. Es ist genau so erzählt, dass mich die Sprache beständig mit sich zieht. “Bis zum let­zten Augen­blick gab ich rasend Morseze­ichen.” :-) / Louis

      Antworten

Kommentar verfassen

ping
Top