saharaschwefel

pic

char­lie : 0.12 — Herr Lud­wig, den ich im Jan­u­ar besuchte, erzählte mir, dass er sich vor Jahren wün­schte, ein Schiff­s­mod­ell aus Stre­ich­hölz­ern zu bauen. Unverzüglich kaufte er damals einige Tausend der hölz­er­nen Stäbchen, weil er sie auf diesem Wege ins­ge­samt bil­liger erste­hen kon­nte. Außer­dem suchte er nach einem geeigneten Schiff, dessen Kör­p­er sehr gut doku­men­tiert sein sollte. Seine Wahl fiel auf die RMS Queen Mary 1. Er lud Pläne aus dem Inter­net, Grun­drisse, Blau­pausen, Hun­derte von Fotografien sowie Let­ter­cards, die an Bord des lux­u­riösen Schiffes von Pas­sagieren während ihrer Reise notiert wor­den waren. Herr Lud­wig erwäh­nte, dass er sich bald in ein Aben­teuer ver­wick­elt fühlte, seine Tage, die zuvor schwere und leere Tage gewe­sen seien, wären plöt­zlich leicht gewor­den und die Zeit ging nur so in Eilschrit­ten dahin, dass es eine wahre Freude war, kaum aufge­s­tanden sei schon wieder Abend gewe­sen. Im Dezem­ber vor zwei Jahren, kurz vor Wei­h­nacht­en, war Herr Lud­wig seinen Angaben zur Folge mit der Vor­bere­itung sein­er Rekon­struk­tion­sar­beit­en fer­tig gewor­den, und so öffnete er eine Schachtel Stre­ich­hölz­er und fügte, nach­dem er mit einem Messerchen Schwe­felköpfe bei­der Stäbchen sorgsam abge­tren­nt hat­te, mit einem Kleb­stoff, der wun­der­voll nach Wal­nus­slikör duftete, zwei der Zünd­hölz­er seitwärts aneinan­der. Nach ein­er Weile, er hat­te mehrfach seinen Arbeit­stisch umrun­det, prüfte er die Fes­tigkeit der Verbindung und war zufrieden. Er baute, in dieser Weise der Kle­bung fort­fahrend, zunächst einen Schorn­stein des riesi­gen Schiffes, dann einen zweit­en Schorn­stein, drei Wochen vergin­gen, bis bei­de Schorn­steine fer­tig gewor­den waren, und auf den Tisch gestellt, so dass sie nun miteinan­der ver­bun­den wer­den kon­nten. Die Hände des alten Mannes rochen in jenen Wochen sein­er fil­igra­nen Arbeit nach Schwe­fel, und die Luft duftete nach Wal­nüssen und Ace­ton, und irgend­wann in dieser Zeit muss sich Herr Lud­wig, verse­hentlich oder mit Vor­satz, von seinen Schiff­bau­plä­nen ent­fer­nt haben. Als Jan­u­ar wurde, waren auf dem Tisch deut­liche Kon­turen eines Drom­e­dars zu erken­nen, dessen Kör­p­er auf vier Schorn­steinen ruhte, eine wun­der­bare Wand­lung sein­er Vorhabens, das Schiff baue er später, sagte Herr Lud­wig, in dem er mit ein­er bewährten Bewe­gung einen Schwe­felkopf von einem Stre­ich­holz tren­nte. Der Kopf hüpfte über den Tisch, und als er von der Kante des Tis­ches stürzte, war nicht das Min­deste zu hören gewe­sen. — stop

ping

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top