singende rosen

14

himalaya

~ : louis
to : Mr. jonathan noe kekko­la
sub­ject : SINGENDE ROSEN

Mein lieber, lieber Jonathan Kekko­la, wie ich mich freue über Ihre späte Nachricht! Stolz bin ich und voll Bewun­derung, indem ich sehe, wie weit Sie gekom­men sind. Ich habe gestern Ihre Eltern besucht, und wir studierten gemein­sam eine Karte Ihrer großen Wan­derung dem amerikanis­chen Süden zu. Das Wass­er war kühl, ihre Mut­ter schien zu frösteln, und Ihr Vater schwebte auf dem Kopf, so dass mir etwas schwindelig wurde, weil ich Oben und Unten für Momente nicht unter­schei­den kon­nte. Ich hat­te auf Sie gewartet, mein Lieber, saß mit ein­er Mel­one im Sand und schaute aufs Meer hin­aus. Ein­mal glaubte ich, Sie gese­hen zu haben. Ein Mann wink­te mir zu, er stand bis zum Hals im Wass­er, plöt­zlich war er ver­schwun­den. Nun, am Ende dieses merk­würdi­gen Tages, will ich Ihre Frage beant­worten. Ja, sie sind gekom­men, unsere Geschöpfe, Ele­fan­ten, sie sind gekom­men so wie wir sie voraus­ge­se­hen haben. Ein glück­lich­er Moment voller Demut. Ich kon­nte sie hören, ihr leis­es Gespräch, Trompe­ten­musik, den Gesang der Rosen, der von der wan­dern­den Luft in Wellen an Land getra­gen wurde. Als in der Däm­merung der Wind auf­frischte, fuhr ich zurück in die Stadt, eine stun­den­lange Reise unter Straßen bis rauf nach Wood­lawn und wieder zurück. — Alles Gute, alles Liebe! Ihr Louis. Ahoi!

gesendet am
12.05.2010
22.24 MESZ
1716 zeichen

louis to jonathan
noe kekko­la »

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MELDUNGEN : LOUIS TO MR. JONATHAN NOE KEKKOLA / ENDE

ping

ping

Kommentar verfassen

ping
Top